Banner
 
Uebergang
Bookmark


Do, 03.07.2014 Brandeinsatz


Einsatz

ORF- Sendezentrum, Moosbrunn


TUS-Einsatz

Alarmierung

X Sirene
X Funkmeldeempfänger
X SMS
- Telefon
- Persönlich
 

Daten

Alarmierung:
19:24
Rückkehr:
20:45
Dauer:
1 Std. 21 Min.
Mannschaftsstärke:
30
Einsatzleiter:
HBI Christian Stummer

Eingesetzte Fahrzeuge

X RLFA 2000
X KLF
X KDOF
X VF
- Achse

KarteKarte Öffnen

In den späten Abendstunden des 3. Juli schlugen die Sirenen in Moosbrunn Alarm. Als die Kameraden und Kameradinnen der Freiwilligen Feuerwehr Moosbrunn im Gerätehaus ankamen, erfuhren sie, dass ein Brandmelder des ORF- Sendezentrums ausgelöst hatte. Mit einer Zwei-Mann-Besetzung fuhr das KDOF voraus, um eine Lageerkundung durchzuführen. Im nachfolgenden RLFA-2000 machten sich drei Kameraden und Kameradinnen für einen möglichen Einsatz mit schwerem Atemschutz bereit. Vor Ort wurde zunächst von der Tankbesatzung eine Außenerkundung ohne Atemschutz durchgeführt, sowie eine Einsatzleitung aufgebaut. Des Weiteren wurde ein Mitarbeiter des ORF angefordert. Nachdem geklärt war, welcher der Brandmelder ausgelöst hatte, wurden drei Mitglieder mit schwerem Atemschutz in das Gebäude geschickt, um eine Innenerkundung durchzuführen. In der Zwischenzeit waren auch das KLF, sowie das VF am Einsatzort eingelangt, ein Rettungstrupp mit Atemschutz wurde gestellt und die übrige Mannschaft in Bereitschaft gehalten. Die Erkundung des Atemschutztrupps ergab zum Glück ein negatives Resultat, es wurde kein Brand gefunden.

Nach Eintreffen des ORF-Mitarbeiters, hielt Einsatzleiter OBI Christian Stummer Rücksprache mit diesem, anschließend konnten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Moosbrunn nach knapp eineinhalb Stunden wieder in das Gerätehaus einrücken.





Haftungsausschluss

Die Einsatzberichte der Freiwilligen Feuerwehr Moosbrunn sind so aufbereitet, damit sie auch von Laien bestmöglich verstanden werden können. Die Berichte erheben keinesfalls einen Anspruch auf die vollständige Auflistung der von der Feuerwehr durchgeführten Tätigkeiten und dienen lediglich der Information der Bevölkerung. Beachten Sie, dass sich aus Informationen zu Einsatzleistungen keinerlei Rückschlüsse auf Schuldfragen und Verursacher ziehen lassen. Die Berichte werden mit dem größten möglichen Maß an Sorgfalt zusammengestellt, trotzdem wird nicht für die Fehlerfreiheit der enthaltenen Informationen garantiert. Jegliche Haftung ist ausgeschlossen.
 


 
Zurück Top Vor
Archiv    Sitemap    Kontakt    Impressum
Home �ber uns Furhpark Mannschaft Eins�tze �bungen Bewerbe Info Kalender Service G�stebuch Forum