Banner
 
Uebergang
Bookmark

Informationen zu Feuerlöschern

Download als pdf

Jeder Feuerlöscher muss regelmäßig alle 2 Jahre durch einen Kundendienst überprüft werden. Außerdem nach jedem Gebrauch, auch nach nur teilweiser Entleerung und falls der Löscher Beschädigungen, z. B. an Sicherung, Bauteilen oder am Behälter aufweist.
Die Freiwillige Feuerwehr Moosbrunn bietet ein solches Service regelmäßig alle 2 Jahre an.


Ein Feuerlöscher wird nach dem Löschmittel benannt, das er enthält:

  • Wasserlöscher
  • Schaumlöscher
  • Pulverlöscher
  • Kohlendioxidlöscher

Je nach dem Löschmittel unterscheiden wir drei Hauptlöschwirkungen:


  • Ersticken (Sauerstoff verdrängen)
  • Abkühlen (Zündtemperatur heruntersetzen)
  • Entziehen, verdünnen (antikatalytische Löschwirkung)

Grundregeln:
  • Ruhe und Übersicht bewahren
  • Feuerwehr rufen (Notruf 122)
  Dreieck

Wer einen Aufladelöscher einsetzt, muss ihn vorher entsichern und auslösen. Danach dauert es etwa fünf Sekunden, bis sich der Druck im Löschmittelbehälter aufgebaut hat. Deshalb erst nach dieser kurzen Pause die Löschpistole öffnen. Es ist weiterhin ausreichenden Abstand vom Feuer zu halten, da die Wurfweite von Pulver bis zu sechs Meter beträgt und erst bei diesem Abstand sich die volle Wirkung der Pulverwolke entfaltet.

Da ein Dauerdrucklöscher ständig unter Druck steht, kann nach dem Entsichern die Löschpistole sofort betätigt werden.

Funktionsdauer von Pulverlöschern:
6kg-Löscher: 10-14 Sekunden
12kg-Löscher: 14-20 Sekunden


So wird der Feuerlöscher richtig eingesetzt

Feuerloescherumgang

 

Das Feuer mit dem Wind angreifen, von unten in die Glut und nicht in die Flammen einbringen. Immer Abstand halten, damit die Pulverwolke möglichst den gesamten Brand einhüllt. Unbedingt stoßweise löschen.

Feuerloescherumgang

 

Flächenbrände von vorne und von unten beginnend bekämpfen, die Löschmittelwolke über das Brandobjekt legen. Nur soviel Löschmittel einsetzen, wie zur erfolgreichen Ablöschung erforderlich ist. Löschmittelreserve für eventuelle Rückzündungen bereithalten.

Feuerloescherumgang

 

Bei Tropf- oder Fließbränden von oben (Austrittstelle) nach unten (brennende Lache) bekämpfen.

Feuerloescherumgang

 

Bei größeren Entstehungsbränden mit mehreren Personen und Feuerlöschern gleichzeitig den Löschangriff vortragen.

Feuerloescherumgang

 

Die Brandstelle nicht eher verlassen, bis eine Rückzündung ausgeschlossen werden kann.

Feuerloescherumgang

 

Benutzte Feuerlöscher niemals wieder an den Bereitstellungsort bringen, sondern sofort durch einen Kundendienst überprüfen und füllen lassen.



Beschäftigen Sie sich regelmäßig mit dem richtigen Umgang eines Feuerlöschers, denn ein Feuerlöscher kann Ihnen oder Ihren Mitmenschen das Leben retten!



Bilder zum Vergrößern anklicken


 
Zurück Top Vor
Archiv    Sitemap    Kontakt    Impressum
Home Über uns Furhpark Mannschaft Einsätze Übungen Bewerbe Info Kalender Service Gästebuch Forum