Banner
 
Uebergang
Bookmark

Hochwasser

Download als pdf

VOR der Katastrophe

  • Informieren, wie sich die Situation entwickelt
  • Kinder nicht unbeaufsichtigt im Freien lassen
  • Nutztiere und Haustiere aus dem Gefahrenbereich verbringen
  • Keller räumen (wichtige Gegenstände in Sicherheit bringen)
  • Notgepäck bereitstellen (im Falle einer Evakuierung)
  • Pumpensümpfe freimachen und sauber halten

NACH der Katastrophe

  • mit dem Aufräumen rasch beginnen (Seuchengefahr durch Tierkadaver, Schlamm wird hart etc.)
  • Keller nur auspumpen, wenn keine Unterspülung des Fundamentes droht
  • wenn vorhanden, Hausbrunnen entkeimen (Vorschriften beachten)
  Hochwasser

AUTO und Hochwasser

  • Fahrzeuge aus der Garage in Sicherheit bringen (eher zu früh als zu spät)
  • Fahrzeuge, die im Freien abgestellt sind, aus der Gefahrenzone bringen (Flüsse, bereits überflutete Straßen etc.)

Verhalten bei Wassereintritten nach Unwettern

Eigentümer von gefährdeten Objekten (Garageneinfahrt im Keller, Kellerabgang vom Garten), bei denen es immer wieder zu Wassereintritten kommt, sollten sich mittels Sandsäcken oder Absperrmaßnahmen auf solche Ereignisse vorbereiten. Ebenso sollte eine funktionierende Tauchpumpe mit einer entsprechenden Leistung vorhanden sein, um eindringendes Grund- oder Niederschlagswasser wegpumpen zu können. Die Feuerwehr soll nur im äußersten Notfall alarmiert werden (über Notruf 122), da bei solchen Unwettern sehr viel Arbeit zu erledigen ist. Die Pumpen der Feuerwehr Moosbrunn sind nicht dafür ausgelegt, wenige Zentimeter Wasser aus einem Keller zu pumpen (vor allem wenn kein Pumpensumpf vorhanden ist).


Weitere Informationen finden Sie unter http://www.noezsv.at sowie 02272/61820 (NÖ Zivilschutzverband)!

 
Zurück Top Vor
Archiv    Sitemap    Kontakt    Impressum
Home Über uns Furhpark Mannschaft Einsätze Übungen Bewerbe Info Kalender Service Gästebuch Forum