Banner
 
Uebergang
Bookmark

(inoffizielle) Regeln für die Feuerwehrleistungsbewerbe in Bronze und Silber

Dies sind nicht die offiziellen Regeln! Die folgenden Erklärungen sind lediglich ein Versuch, die Wettkampfregeln auch Laien verständlich zu machen.

Die Wettkampfgruppe

  Wettkampfgruppe

Für eine Teilnahme an einem Wettkampf sind 9 Personen erforderlich.
Ein Wettkampf unterteilt sich in den "Angriff" und einen Staffellauf.

Der Angriff

> Der Gruppenkommandant gibt die Befehle.
> Der Maschinist bereitet Saugkopf, Kuppelschlüssel und Leinen vor und bedient die TS.
> Der Melder folgt dem Gruppenkommandant und wartet auf Höhe des Verteilers.
> Der Angriffstrupp (Angriffstruppführer, Angriffstruppmann) legt eine B-Zubringleitung bis zum Verteiler und stellt eine Angriffsleitung mit einem C-Strahlrohr her.
> Der Wassertrupp (Wassertruppführer, Wassertruppmann) kuppelt die Saugschläuche und baut ebenfalls eine Angriffsleitung mit C-Strahlrohr auf.
> Der Schlauchtrupp (Schlauchtruppführer, Schlauchtruppmann) kuppelt die Saugschläuche gemeinsam mit dem Wassertrupp, besetzt den Verteiler und übernimmt die Schlauchaufsicht.

Der Staffellauf

8 von 9 Gruppenmitgliedern müssen eine Strecke von je 50 m zurücklegen und dabei ein Strahlrohr an den nächsten Läufer übergeben.


Bewertung

Als Startguthaben erhält jede Wettkampfgruppe 500 Punkte. Von diesen werden dann die Fehlerpunkte aus Angriff und Staffellauf sowie die verbrauchte Zeit (1 Punkt pro sek.) in Abzug gebracht.
Um einen Wettkampf erfolgreich zu absolvieren muss eine Mindestzahl von 320 Punkten erreicht werden.


Bronze/Silber

Es gibt zwei Arten von Bewerben: "Bronze" und "Silber". Im Bewerb Bronze hat jeder Teilnehmer eine fixe Position. Im Bewerb Silber werden die Positionen kurz vor dem Bewerb ausgelost. Nach dem Ziehen ist ein Sprechen strikt verboten und wird mit Fehlerpunkten bestraft. Dadurch wird der Bewerb erheblich erschwert, da jeder Teilnehmer nicht nur alle Positionen können muss, sondern auch noch mit jedem andern aus seiner Gruppe zusammenarbeiten können muss.


A/B

Weiters gibt es die Bewerbsarten "A" und "B". Im Bewerb "B" wird das Alter aller Teilnehmer einer Gruppe zusammengezählt. Wenn das kumulierte Alter mehr als 300 ergibt bekommt die Gruppe Alterspunkte, die dann zu den 500 Anfangspunkten hinzugezählt werden.


Bewerbe

Jedes Jahr findet ein Abschnitts-, Bezirks-, und Landesfeuerwehrleistungsbewerbe statt.
Zusätzlich wird man auch noch von anderen Abschnitten und Bezirken als Gastgruppe eingeladen. Bei den Landesfeuerwehrleistungswerben kann man sich um das bronzene oder silberne Leistungsabzeichen bewerben.
Zusätzlich zu den oben beschriebenen Wettbewerben finden ein bis zwei "Wettkuppelbewerbe" pro Jahr statt, wobei der Wettkampf mit dem Ankuppeln der Saugschläuche an der Tragkraftsspritze endet.


Feuerwehr Moosbrunn

Die Freiwillige Feuerwehr Moosbrunn nimmt seit längerer Zeit wieder regelmäßig an diesen Wettkämpfen, manchmal auch an zusätzlichen Einladungswettkämpfen in anderen Bezirken, teil. Die Gruppe 1 kann seit einigen Jahren auf Spitzenergebnisse auf Abschnitts- und Bezirksebene zurückblicken. Seit nunmehr vier Jahren arbeitet auch eine zweite Moosbrunner Gruppe sehr erfolgreich und hat im Jahr 2005 den Bezirkssieg im Bewerb "Bronze A" nach 40 Jahren wieder nach Moosbrunn geholt und auch im Jahr 2006 den Bezirkssieg verteidigen können. Die dritte Moosbrunner Gruppe setzt sich aus älteren Kameraden zusammen, die im Bewerb "Bronze B" bereits einen 3. Platz bei den Abschnittsfeuerwehrleistungsbewerben 2005 erreichen konnte. Generell kann man in den letzten Jahren auf sehr gute Leistungen und Platzierungen zurückblicken, darunter z. B. die Überwindung der 400 Punkte- Grenze aber auch etliche Spitzenplatzierungen bei Abschnitts-, Bezirks- und Landesbewerben.


 
Zurück Top Vor
Archiv    Sitemap    Kontakt    Impressum
Home �ber uns Furhpark Mannschaft Eins�tze �bungen Bewerbe Info Kalender Service G�stebuch Forum